Messetrends

Im Messebau werden nicht jedes Jahr zahlreiche Innovationen vorgestellt, doch gewisse Trends sind stets zu erkennen. So imponieren Austeller jährlich mit neuen Messestand-Highlights, die die Aufmerksamkeit der Messebesucher erregen. Und ,,Aufmerksamkeit“ ist das Stichwort, denn die Besucher müssen auf den Messestand hingewiesen werden, damit Sie diesen überhaupt besuchen. Frische und attraktive Ideen für den Messeauftritt sind also gefragt. Doch was ist im Jahr 2019 im Messebau angesagt? Neben starken visuellen Eindrücken liegen vor allem interessante Technologien im Trend. Wir haben eine Auswahl an aktuellen Messetrends für Sie zusammengestellt:

Messetrend 1 – Die digitale Erholungs-Lounge an Ihrem Messestand

Es steht außer Frage, dass ein Messetag bzw. mehrere Messetage anstrengend sind und sowohl bei Ausstellern als auch Besuchen an den Kräften zehren. Plätze zum Ausruhen sind gefragt. Hier können müde Messeteilnehmer ihre eigenen Akkus aufladen – und die ihrer mobilen Endgeräte. Kombinieren Sie also die klassische Bewirtungstradition einer Messe mit der mobilen und digital vernetzten Welt, indem Sie eine digitale Lounge als Ruhe-Oase auf der Messe schaffen. Statten Sie Ihre Lounge mit bequemen Sitzmöglichkeiten, einem kostenlosen Angebot aus Kaffee und Wasser sowie installierten Ladestationen für Smartphones, Tablets und Laptops aus. Nutzen Sie diesen Messetrend außerdem, um die Bekanntheit Ihres Unternehmens in den sozialen Medien zu verbessern. Regen Sie Ihre Messestandbesucher zum Posten und der Nutzung von bestimmten Hashtags an, um Ihr Unternehmen zusätzlich zu bewerben.

Messetrend 2 – Touch Screens und interaktive Wände

Interaktivität ist unumstritten einer der Trends im Messebau, der sich weiterhin durchsetzen wird. Gehen Sie mit den aktuellen Messetrends und bieten Sie Ihren Standbesuchern durch den Einsatz von Touch Screens und interaktiven Wänden ganz neue Erlebnisse im Bereich der interaktiven multimedialen Inhalte. Lassen Sie Ihre Besucher in Ihre Unternehmensgeschichte eintauchen, indem sie interaktiv die Hintergründe kennenlernen, gezeigte Bilder verändern oder vergrößern und weiterführende Links anklicken können. So sind Ihre Messebesucher nicht länger Zuschauer, sondern sie werden zu Teilnehmern.

Messetrend 3 – Künstliche Intelligenz

Moderne Sprachassistenten wie Siri oder Alexa zeigen die Geschwindigkeit, mit der Geräte heutzutage Daten verarbeiten, analysieren und präsentieren können. Im Alltag ist die künstliche Intelligenz also angekommen. Es ist demnach nicht verwunderlich, dass KI auch in den aktuellen Messetrends nicht fehlen darf. Mit diesen Technologien können Sie als Messeaussteller relevante Informationen zum Unternehmen, zu Produkten oder aktuellen Verkaufszahlen schnell und einfach abrufen. Mithilfe der künstlichen Intelligenz können Sie auch das Profil Ihrer Messestandbesucher mit dem Verkaufsprofil bereits bestehender Kunden abgleichen und so direkt erkennen, ob es sich bei den Interessenten um potenzielle Kunden handeln könnte.

Messetrend 4 – Spiele an Ihrem Messestand

Ein digitaler Messestand bietet zahlreiche Möglichkeiten, um den Besuchern interessante Spiele an Ihrem Messestand anzubieten. Zielen Sie vor allem auf ein junges Publikum ab, so können Sie Videogames auf Monitoren an Ihrem Messestand präsentieren, die im besten Fall mit Ihren Produkten, Dienstleistungen oder Ihrer Unternehmensgeschichte zusammenhängen. Zudem lassen sich mit Hilfe der digitalen Medien zahlreiche Gewinnspiele durchführen. Als professioneller Messebauer kennen wir alle Trends im Messebau und sorgen gerne für ein aufmerksamkeitsstarkes Infotainment an Ihrem Messestand.

Messetrend 5 – Messestand-Designs, die überzeugen

Drei Trends im Messebau sind im Jahr 2019 vorherrschend: White Cube, geschlossene Räume und Industrial Design. Der White Cube, sprich ein futuristisches und klares Design des Messestands, lenkt den Fokus auf die Produkte sowie die Markenpräsentation. Der Messestand selbst bleibt also im Hintergrund, überzeugt aber dennoch mit seiner schlichten Eleganz. Als weiterer Trend für den Messestand sind geschlossene Räume zu nennen. Ein geschlossener Messestand ist das komplette Gegenteil zu den offenen Messeständen der letzten Jahre und macht die Messebesucher neugierig, was sich hinter den Wänden verbirgt. Der private Charakter des geschlossenen Messestands begünstig intensive Gespräche mit Neukunden, Stammkunden und Geschäftspartnern. In Wohnzeitschriften ist es allgegenwärtig und auch bei den Trends im Messebau darf es nicht fehlen: Industrial Design. Rohe Materialien wie Eisen, Stahl, Metall und Beton, rostige Konstruktionen und unverkleidete Lichtelemente rücken den Messestand in den Vordergrund und setzen mit Einflüssen aus der modernen Architektur ein eindeutiges Statement. Egal welchem Messetrend Sie folgen und welches Design Sie sich wünschen: Wir setzen es um. Klicken Sie sich auch gerne durch unsere Galerie, um einen Eindruck unserer Projekte zu bekommen.